Mit dem Internet wachsen - in jedem Alter!

Die Online-Welt biete eine rasant wachsende Vielzahl an Möglichkeiten für Kommunikation, Recherche und Freizeitvergnügen. Ob privat, in der Schule oder im Beruf , das Internet ist aus dem Alltag unserer Gesellschaft kaum mehr wegzudenken. Mittlerweile verfügen bereits 93 Prozent der Haushalte in Luxemburg über eine Breitbandverbindung, welche eine höhere Geschwindigkeit für Online-Aktivitäten ermöglicht (eurostat, 2012).

Seit 2010 hat sich zusätzlich die mobile Internetnutzung per Smartphone mehr als verdoppelt (ard-zdf.onlinestudie). Trotz der Gefahren und Risiken, die das Benutzen des Internets zweifellos mit sich bringt, sollten die positiven Aspekte nicht unterschätzt werden und zumindest eine gleichwertige Beachtung finden.

Vom Internet profitieren alle

 Kinder und Jugendliche nutzen das Internet ganz selbstverständlich, da sie von klein auf in unserer so genannten „digitalen Gesellschaft“ oder  auch „Informationsgesellschaft“ mit digitaler Technik, Computern, Handys und Internetanwendungen vertraut sind. Daher werden sie häufig als „digital natives“ bezeichnet, also als „digitale Eingeborene“, wohingegen die Generationen davor gerne als „digital immigrants“ (digitale Einwanderer) beschrieben werden. Doch auch für die Generationen, die ohne Internet groß geworden sind, hat die rasante Verbreitung der Internetnutzung viele Vorteile im alltäglichen Privat- und Berufsleben mit sich gebracht. Zwar gibt es zwischen den einzelnen Altersstufen noch immer eine „digitale Kluft“- vor allem, wenn man beispielsweise das Internetverhalten von Großeltern und Enkeln vergleicht- dennoch kann das Internet allen Generationen nützliche und positive Dienste erweisen.

 "Digitale Kluft" zwischen den Generationen wird kleiner

Außerdem deuten aktuelle Studien darauf hin, dass Eltern mittlerweile europaweit bezüglich Internetnutzung und Medienkompetenz gegenüber ihren Kindern „aufholen“ (EUKidsOnlineReport, 2010). „Digitale Eingeborene und Immigranten“ sind also bezüglich der Internetnutzung an sich immer weniger trennscharf zu unterscheiden. Je nach Alter zeigen sich jedoch bestimmte Nutzungsvorlieben, in denen sich Kinder/Jugendliche, Erwachsene/Eltern und Senioren unterscheiden.


Themen (new) : 

Online-Gesellschaft

Deutsch
Pictogramm: 
themen-pictos_09_11.png