Nach dem Aus - Er hat schon eine Neue?

kapitel5_Trennung.png

Über soziale Netzwerke bekommt man heute (zu)viel davon mit, was der Ex oder die Ex so treibt. Was sich für den einen mitunter wie Salz in der offenen Wunde anfühlen mag, kann für den anderen das Abschließen mit der vergangenen Beziehung sogar erleichtern. Früher noch unwichtig, ist es heute also zum Thema geworden: wie gewinnst du bei Bedarf auch digital Abstand zum ehemaligen Partner oder zur ehemaligen Partnerin?

Sie macht schon wieder Witze?

Eine Trennung kann hart sein: es gibt keine Musterformel für den richtigen Abstand, jeder geht hier anders damit um. Soziale Netzwerke können eine Menge Erinnerungsstücke an vergangene Zeiten speichern und immer wieder vor Augen halten. Wenn es dir nichts ausmacht, regelmäßig an deine vergangene Beziehung erinnert zu werden, ist das okay. Genauso okay ist es aber, wenn du dich aus Selbstschutz dafür entscheidest, Fotos und andere Erinnerungen zu löschen, dir die Neuigkeiten von der Ex oder dem Ex nicht mehr anzeigen zu lassen oder diese/n aus der Freundesliste zu entfernen.
Du hast das Recht auf den Abstand, den du brauchst – genau wie dein(e) Ex. Gib dir und deinem ehemaligen Partner bzw. deiner ehemaligen Partnerin die Zeit und den Raum, die ihr dafür benötigt – wer weiß, welche andere Art der Beziehung (z.B. Freundschaft) danach noch/wieder möglich ist?

kapitel5_ratschlag.png

HIER DAS DOSSIER ZU KAPITEL 4

"Social Media + Herzschmerz", Christine Coffee (RTL You)