Öffentliche WiFi-Netzwerke: So surfen Sie sicher

wifi_icon.png

Wer ebenfalls im Urlaub online sein will, hat u.a. die Möglichkeit über öffentliche WiFi-Netzwerke seine E-Mails zu checken, in sozialen Netzwerken wie gewohnt aktiv zu sein, zu bloggen, usw. So prakitsch öffentliche WiFi-Netzwerke auch sind, bergen sie jedoch einige Risiken, die durch Maßnahmen vermieden werden können.

 

Grundlegende Tipps

  • Deaktivieren Sie Ihr WiFi, wenn Sie es nicht brauchen:

Wenn Sie das WiFi nicht benutzen, sollten Sie es deaktivieren um zu verhindern, dass Daten bei einer unverschlüsselten Verbindung, wie Klartext an Netzwerke in unmittelbarer Nähe übermittelt werden. 

 

Warum ?

In öffentlichen WiFi-Netzwerken lauern Gefahren. Gehen Sie kein Risiko ein und seien Sie wachsam.  


 

  • Surfen Sie auf geschützten Seiten:

Wer sich von einem öffentlichen WiFi-Hotspot einloggt, sollte auf geschützte Seiten achten, zumal wenn vertrauliche Informationen eingefordert werden. Geschützte Seiten sind erkennbar am Kürzel "https://" statt des herkömmlichen "http://" vor der Webadresse. Das "s" steht dabei für secure, also sicher. Öfters wird die Sicherheit zusätzlich noch mit einem Schloss symbolisiert (siehe Screenshot). Das eigene E-Mail-Programm sollte ebenfalls sichere Übertragungsverfahren wie SSL oder TLS verwenden.

 

wifi2.png

 

Warum ?

Wenn Sie sich mit  einem öffentlichen WiFi-Netzwerk verbinden, seien Sie sich bewusst, dass alle User die mit demselben Terminal verbunden sind wie Sie, Ihren Datenverkehr mitlesen können.

Würden Sie vertrauliche Informationen mit einer Postkarte versenden? Sie würden eher einen geschlossenen Briefumschlag  benutzen, damit nicht jeder den Inhalt sehen kann. Das gleiche gilt für den nicht gesicherten, resp. verschlüsselten Datenverkehr.

 

 

  • Begrenzen Sie Ihre Aktivitäten:

Seien Sie achtsam, wenn Sie sich von einem W-Lan Hotspot einloggen. Vermeiden Sie Web-Seiten die vertrauliche Informationen, wie Passwörter und/oder Bankdaten einfordern. Online-Banking oder –shopping sollte grundsätzlich in sicherer Umgebung getätigt werden.

 

Warum ?

Selbst verschlüsselte Verbindungen sind vor raffinierten Angriffen nicht gefeit. Das heißt aber nicht, dass Sie öffentliche WiFi-Netzwerke meiden sollen. Sie sollten lediglich vorsichtig sein, wenn sie das Internet über dies Netze nutzen wollen.

 

  • Beachten Sie Sicherheitswarnungen:

Vermeiden Sie Webseiten deren Sicherheitszertifikate eine Anomalie vorzeigen.

wifi1.png

 

 

Warum ?

Kein Zertifikat bedeutet, dass die Verbindung mit dieser Webseite  nicht gesichert, ist.

 

  • Installieren Sie keine öffentliche WiFi-App:

Generell gilt Achtsamkeit beim Herunterladen von Apps. Vermeiden Sie Wi-Fi Hotspots die das Installieren einer App einfordern.

 

Warum ?

Indem Sie eine App installieren, verändern Sie die Funktionalität Ihres Gerätes. Vergewissern Sie sich, dass die vorgeschlagene App sich auf ihre eigentliche, angegebene Funktion beschränkt. Generell sollten Sie nur das installieren, was Sie auch wirklich brauchen.

 

Erweiterte Tipps

 

  • Verwenden Sie ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk):

Ein VPN ermöglicht Ihnen, Ihre mobilen Verbindungen und Kommunikationen in öffentlichen/offenen WLAN Hotspots zu sichern. Ein verschlüsselter 'Datentunnel' verhindert, dass Hacker Ihre Daten in öffentlichen oder unverschlüsselten WLANS stehlen. Informieren Sie sich bei Ihrem Provider.

 

 

Warum ?

Ein VPN verschlüsselt sämtliche Daten die Ihren Rechner verlassen.  Das bedeutet, dass Ihr Datenverkehr in öffentlichen WiFi-Netzwerken gesichert ist und für Dritte nur sehr schwer zu entschlüsseln.

 

Sehen Sie sich ebenfalls das  Video von CASES an: Die Risiken der öffentlichen Wi-Fi.