BIG DATA im Verkehr: das neue Kampagnendossier!

automobile-3280033_1920.jpg

Im Rahmen der Kampagne 2017-2018 BIG DATA, Wer macht was mit meinen Daten? erklärt BEE SECURE, wie BIG DATA eingesetzt wird um Verkehr und Mobilität komfortabler und sicherer zu machen. Sicherlich bestehen schon viele positive Anwendungsmöglichkeiten, allerdings gibt es auch jede Menge ungeklärte Fragen und Probleme, die es in naher Zukunft zu lösen gilt.

Autonome Fahrzeuge sind spätestens seit dem ersten Unfall mit Todesfolge im März 2018 wieder in aller Munde. Viele Autofirmen arbeiten aber schon länger an Fahrzeugen, die dem Menschen das Fahren an sich, teilweise oder aber auch komplett, abnehmen können. Doch wie funktionieren diese Fahrzeuge eigentlich? Und wie finden sie sich auf der Straße überhaupt zurecht? BEE SECURE gibt Antworten auf diese zwei Fragen und erklärt, was diese technische Entwicklung mit BIG DATA zu tun hat und welche Gefahren und Chancen sich hierdurch ergeben.

Aber nicht nur autonome Fahrzeuge werden unter die Lupe genommen. Des Weiteren wird aufgegriffen, wie Navigationsgeräte untereinander kommunizieren und wie der öffentliche Transport vom Austausch von Daten in Echzeit heutzutage schon profitiert.

Im Dossier wird aber auch die Bedeutung des Schutzes persönlicher Daten hervorgehoben: inwiefern muss man als Bürger heutzutage private Informationen mit Unternehmen teilen um überhaupt von diesen Diensten Gebrauch machen zu können?  Bedeutet dies im Umkehrschluss, dass jemand, der keine persönliche Daten teilen möchte, nicht von den Diensten Gebrauch machen kann? Und kann man sich überhaupt noch davon entziehen?

Dies und viel mehr wird im Dossier "BIG DATA im Verkehr" beleucht.

Und hier geht es zum Dossier.