Comic-Wettbewerb: Sieger stehen fest

comic-extract.jpg

Im Rahmen der Kampagne NOT FUNNY – BEE FAIR gegen Cybermobbing hatten das nationale Resistenzmuseum, das „Centre pour l’égalité de traitement“ (CET) sowie der „Service national de la jeunesse“ (SNJ) zu einem Kunstwettbewerb aufgerufen. Ziel war es, anhand eines selbst entworfenen Comics das Thema „Diskriminierung im Internet“ aufzugreifen, zum Beispiel in Bezug auf Herkunft, Nationalität, Religion oder sexuelle Orientierung.

Das Projekt war ein voller Erfolg: Mehr als 500 Comics wurden eingereicht und am gestrigen Dienstag konnten nun endlich die 9 Sieger geehrt werden, die aus dem Wettbewerb „Think before you post“ hervorgegangen sind.

Ein Preisgeld in Höhe von 400 Euro ging jeweils an:

  • Charlène Chaudy, 6e, Lycée Bel-Val
  • Sara Ciuca, 6e, Lycée Bel-Val
  • Ying Jiang, 5e, LHCE
  • Ines Steffen, 5e, Sportlycée
  • Micaela Ramos Ribeiro, 5e LHCE
  • Kassandra Duarte Costa, 5e, LTL
  • Cindy Machado da Silva, 5e, LHCE
  • Ruth Erdeljan, 1e E, LGE
  • Koga Anthi

Weiteres Highlight: Die besten Comics wurden Im Großformat auf Roll-Ups gedruckt und stehen von nun an gratis für Wanderausstellungen zur Verfügung.

Mit einem Spezialpreis wurde das Jugendhaus Norden in Ulflingen (Troisvierges) gekürt: Ihr Fotoroman zum Thema Cybermobbing wird als Comic-Heft herausgebracht.
Ihren Preis erhielten die Gewinner gestern im Lycée Bel-Val, im Beisein der Organisatoren des Resistenzmuseums, des CET, des SNJ und BEE SECURE. Damit ist auch Tag 1 der Wanderausstellung eingeläutet, die ihren Anfang im Lycée Bel-Val nimmt.