DigiRallye Winteredition 2017

Am 22. Februar fiel um 10 Uhr der Startschuss für die DigiRallye Winteredition 2017. Diese fand im Forum Geesseknäppchen statt, wo über 120 Kinder zwischen 8-12 Jahren aus Maison Relais des ganzen Landes zusammenkamen, um an lehrreichen und spaßigen Aktivitäten teilzunehmen. Die Grundausrichtung der DigiRallye war dabei traditionell die Sensibilisierung für eine risiko- und verantwortungsbewusste Nutzung der neuen Medien und Technologien.

Auf insgesamt zehn Stationen lernten die Kinder wichtige Grundprinzipien des Umgangs mit der digitalen Welt kennen: so zum Beispiel bei der von Kanner-Jugend Telefon und Centre pour l`Egalité de Traitement betreuten Station, wo die Kinder mit Einsatz eines Gewaltbarometers lernten, dass nicht jeder eine ähnliche Situation als gleich verletzend oder harmlos empfindet. Mit der Aktivität "Diverselfie" wurden die Kinder außerdem für einen respektvollen und offenen Umgang mit anderen Nationalitäten und Religionen sensibilisiert. An der Station des SNJ konnten die Teilnehmer sich aktiv mit der Sicherheit von Passwörtern auseinandersetzen und lernten, dass gute Passwörter lang, geheim, schwer zu erraten sein und regelmäßig wie eine Zahnbürste gewechselt werden müssen.

BEE SECURE konnte sich bei dieser Edition wiederum auf die tatkräftige Unterstützung seiner Partner verlassen. Wurde bei der Police Grande-Ducale darauf hingewiesen, dass das Nutzen eines Smartphones am Steuer nicht nur verboten ist, sondern für Fahrer und Mitfahrer auch eine gesundheitliche Gefahr darstellt. Beim Phishing Memory, durchgeführt von der Spuerkeess, wurden die Kinder unter anderem darüber informiert, dass eine Bank niemals per E-Mail private Daten von dir verlangen wird und dass man deswegen immer genau auf Absender und Inhalt achtgeben muss. Das Green Screen Atelier des Casino Luxembourg stärkte den kritischen Blick der Kinder auf mediale Darstellungen.

Radio ara mit der Jugendsendung Graffiti ließ die "Kanner schwetzen" über gute und weniger gute Erfahrungen mit neuen Medien und Technologien und nahm dies mit einem richtigen Radiomischpult auf - um vielleicht den/die eine/n oder den/die andere für das Medium Radio zu begeistern. Die Organisation Happy Mistakes zeigte den Kindern mit "Design Thinking" was es beim Designen einer App zu beachten gibt. Bei der Station von Microsoft konnten die Kinder staunen über moderne Möglichkeiten der Gesichterkennung und was "smarte" Kameras damit anstellen können. Einen spannenden Einblick in die Geschichte der Kommunikationsmittel "von der Trommel bis zum Smartphone" erhielten die jungen Teilnehmer an der Station der Post Luxembourg bei einem interaktiven Quiz. Ein großer Dank gilt auch unseren KollegInnen vom BEE CREATIVE Makerspace, Base 1, welche den Kindern auf einer intuitiven Art und Weise zeigten, wie man mit Hilfe von neuen Technologien und einer kreativen Idee einzigartige Produkte schaffen kann.

Der Abschluss der DigiRallye gehörte dann dem Zauberer Jay Witlox, welcher den Kindern wieder einmal auf wundersame Weise zeigen konnte, wie nahe sich Illusionen und die neuen Medien und Technologien manchmal liegen können. Die DigiRallye war also zum wiederholten Male ein großer Erfolg!