Digital Detox: machen Sie eine digitale Pause und übernehmen Sie wieder die Kontrolle über Ihre Daten

many-devices-1757220_1920.jpg

Die neuen Technologien sind reich an Möglichkeiten und Vorteilen, sie können allerdings auch übergriffig und störend werden, wenn man nicht auf den Umgang damit achtet. Ob es um digitale Abhängigkeit oder die Verwaltung von personenbezogenen Daten im Internet geht, die eine oder andere dieser digitalen Entgiftungsformen, oder sogar beide, sind zurzeit für fast jeden von uns notwendig. BEE SECURE gibt Ihnen einige Tipps, um zuerst eine Pause zu machen und dann die Kontrolle über ihre digitalen Daten wiederzugewinnen.

Eine digitale Pause machen

Haben Sie sich noch nie die Frage gestellt, was Sie tun würden, wenn Sie nicht gerade Ihren Newsfeed auf den sozialen Netzwerken oder Ihre Emails checken würden? Gute Frage, oder? :-)

Die Ferienzeit ist da, warum also nicht die Gelegenheit nutzen und auch digital eine kleine Auszeit einlegen, die dann vielleicht sogar zu einer neuen digitalen Gewohnheit wird!

Hier sind 4 Tipps für eine gesunde und gelassene digitale Entgiftung, die Sie sofort anwenden können:

-erstellen Sie eine Liste Ihrer vernetzten Geräte (Telefon, Tablet, Computer, Smartwatch, usw.) und der Online-Dienste, die sie auf den einzelnen Geräten nutzen.

-setzen Sie sich anschließend ein vernünftiges Zeitlimit, das Ihren Bedürfnissen entspricht und das sie dann auf den einzelnen Geräten verbringen: so können Sie Ihre Zeit besser einteilen und Freude am persönlichen Kontakt mit Ihren Nächsten, Freunden und Ihrer Familie haben, und zwar ohne dieses Bedürfnis mal einen Blick in das eine oder andere soziale Netzwerk oder Ihre E-Mails zu werfen.

-ändern Sie Ihre Gewohnheiten hinsichtliche Ihres Technologiekonsums eine nach der anderen: machen Sie es sich zum Beispiel zunächst zur Gewohnheit Ihre Emails nur alle 2 Stunden zu lesen oder das Smartphone nicht mehr mit in Ihr Zimmer zu nehmen, vernetzte Geräte nicht bei Tisch zu benutzen, das Smartphone von Zeit zu Zeit zu Hause zu lassen, wenn Sie ausgehen, usw. Was auch immer Ihre Gewohnheiten sind und welche davon Sie ändern möchten, gehen Sie Schritt für Schritt vor, wenn Sie möchten, dass die digitale Entgiftung von Dauer ist.

-informieren Sie Ihr Umfeld über die digitalen Gewohnheiten, die Sie zu ändern planen: Sie werden da sein, um Sie daran zu erinnern, wenn Sie sich etwas zu oft verführen lassen! Sie können die digitale Entgiftung auch mit jemandem zusammen anfangen. Die Dynamik in einer Gruppe oder in einem Team kann manchmal verlockender und effektiver sein, um seine Ziele einzuhalten.

Die digitale Entgiftung läuft vor allem über Ihr Smartphone

Unsere Tage sind heute voll von allen möglichen Bildschirmen und Benachrichtigungen. Ständige Verlockung, die mit dem Smartphone anfängt und das supervernetze Wesen, das es aus Ihnen macht.

Hier also 3 kleine Tricks um eine Woche, den ganzen Sommer oder sogar das ganze Jahr mit Ihrem Smartphone zu verbringen, aber gelassener damit umzugehen:

  • Schalten Sie alle oder den Großteil der App-Benachrichtigungen aus.
  • Räumen Sie den Hauptbildschirm und behalten Sie nur die wichtigsten Apps.
  • Downloaden Sie eine App, mit der Sie erkennen können, wie viele Male am Tag Sie auf Ihr Telefon schauen (z.B. CheckyApp): ein Mittel, um sich über sein "Anhängigkeit" klar zu werden und gewiss auch, um Lust zu bekommen das eigene Verhalten zu ändern.

Die Kontrolle über das digitale Leben zurückgewinnen

Bei digitaler Entgiftung geht es auch um die digitalen Spuren, die wir online hinterlassen. Allen, die eine gründlichere digitale Entgiftung beginnen möchten, nicht nur in Bezug auf ihre "Abhängigkeit", sondern auch auf die online gesammelten, personenbezogenen Daten, rät BEE SECURE die 8 Etappen des Data Detox Kits zu befolgen, die es Ihnen ermöglichen die Kontrolle über Ihr digitales Leben wiederzuerlangen. 

Das Kit bietet eine Art großen Frühjahrsputz für Ihre Daten auf den unterschiedlichen Geräten und Apps: 8 Tage um sich mit der Realität auseinanderzusetzen und die entstandenen Schäden zu bewerten, Online-Daten zu verringern und einen ausgeglicheneren digitalen Lebensstil anzunehmen, die Kontrolle über Profile in den sozialen Netzwerken wiederzubekommen - besonders auf Facebook, den Internetbrowser zu bereinigen und Tracker zu vermeiden, das Smartphone zu entgiften, zu erfahren wie und warum private Daten erhoben werden und einen Plan aufzustellen, um das neue Online-Verhalten beizubehalten.

Dieses Kit ist für jeden zugänglich und wird von BEE SECURE in Zusammenarbeit mit Mozilla Foundation und Tactical Technology Collective angeboten. Es ermöglicht jedem (Experten wie Neulingen) zu verstehen, wie man seine digitalen Aktivitäten handhabt und die Kontrolle über seine Daten behält

 

Das Thema interessiert Sie? Verpassen Sie nicht das Event The Glass Room Experience – am Samstag, dem 7. Juli 2018 ab 10 Uhr im Forum Geesseknäppchen – eine internationale Ausstellung, die Ihnen hilft, besser zu verstehen, was bei der Online-Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dem Spiel steht (wer, was, warum, wie...).

 

Mehr erfahren:

 

Foto: pixabay.com | Quellen: Huffingtonpost | Telegraph