Erste „Cryptoparty for Kids“ während der Konferenz Hack.lu

IMG_1782_opt.jpg

Am 22. Oktober fand im Alvisse Hotel in Dommeldange die erste „Cryptoparty for Kids“ im Rahmen der Hack.lu statt.

An die zwanzig  Kinder im Alter von 7 bis 12 hatten sich zu diesem BEE SECURE Event eingefunden und erhielten umfassende Erklärungen zu den gegenwärtigen Informations- und Kommunikationstechnologien und wie sie sich mit existierenden Sicherheits-Methoden gegen Gefahren im Internet schützen können. Desweiteren wurden sie spielerisch in die Kunst der Verschlüsselung eingeführt.

Die verschiedenen Workshops wurden von Interessenvertreter der Hack.lu Konferenz geleitet - allesamt Experten in ihrem Gebiet.

Programm :

  • Einführung in die „hacking culture“.
  • Videospiele der 90er : über die Limits hinaus gehen.
  • Einleitung in die Kryptographie und Kryptoanalyse.
  • „Networkgame“ : Ein dynamisches Spiel, welches den Kindern die Funktionsweise des TCP/IP-Protokollnäher brachte. Zusätzlich wurde den Kindern die Funktionsweise eines DDoS-Angriffs spielerisch erklärt.
  • BEE SECURE Verhaltensregeln.

„Cryptoparty for Kids“ basiert sich auf die Erfahrung welche wir im Rahmen der Hack4Kids gesammelt haben. Indem man sich auf die Vorteile der Kryptographie und die Sensibilisierung beim Thema „persönliche Daten“ konzentriert, können die Kinder sich sicher und verantwortungsbewusster im Internet bewegen.“, erklärt Matthieu Farcot von SECURITYMADEIN.LU.  

Wegen des Erfolges dieser ersten Ausgabe werden in naher Zukunft weitere „Cryptoparty for Kids“ in Luxemburgisch, Deutsch und Französisch folgen.

 

 

The first Cryptoparty for Kids took place on Thursday 22nd October 2015 at the Hack.lu international conference which was organized at Alvisse Parc Hotel, located in Luxembourg-Dommeldange.

The goal of Cryptoparty for kids is to help children to understand the information communication technologies and the existing methods to secure themselves. About twenty children between 7 and 12 years old took part in the BEE SECURE event which dealt with the popularization of technologies and the ethics in the field of computer security.

Different workshops were introduced by Hack.lu speakers, all experts in computer security:

Here was the schedule:

  • An introduction to “hacking culture”.
  • Video games from the 90s: go beyond the limits of the hardware.
  • An introduction to cryptography and cryptanalysis.
  • A “networking game”: a playful and dynamic game which helped children to understand how TCP/IP works. Children also got basis in network engineering and learnt what is a DDoS attack.
  • Pieces of advice about safe online surfing were given by BEE SECURE.

« Cryptoparty for kids is based on our experience in organizing Hack4kids editions in Grand Duchy of Luxembourg. Children will be able to use the Internet in a responsible way because a focus on cryptography and data protection awareness will be made”, explains Matthieu Farcot from SECURITYMADEIN.LU.

This first edition was a success and other editions will be organized in Luxemburgish, German and French.