Illegale Inhalte melden – Wie man online Zivilcourage zeigt?

Stopline_3.jpg

Das Empfangen, Liken und Verbreiten von lustigen Sprüchen, atemberaubenden Bildern oder Videos kann viel Freude bereiten. Was aber tut man, als Nutzer, wenn man plötzlich illegale Inhalte per Nachricht erhält oder solchen im Netz begegnet? BEE SECURE erklärt warum es wichtig ist derartige Inhalte über die BEE SECURE Stopline zu melden und weist darauf hin, dass man sich bei falschem Verhalten sogar strafbar machen kann.

Das Internet ist ein öffentlicher Raum an dem sich jeder aktiv beteiligen kann, indem er eigene Inhalte online veröffentlicht, kommentiert oder weiterleitet. Wie in jedem öffentlichen Raum gelten jedoch auch im Internet Gesetze und so gibt es bestimmte Taten, Aussagen und Inhalte, die illegal sind. Darstellungen von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen, Rassismus, Revisionismus, Diskriminierung und Terrorismus widersprechen so zum Beispiel den Gesetzen in Luxemburg und sind somit strafbar. Aber was sollte man tun, wenn man illegalen Inhalten im Netz begegnet?

Im Netz Zivilcourage zeigen

Die BEE SECURE Stopline erlaubt der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, anonym und vertraulich mögliche illegale Inhalte im Internet zu melden. Ob Texte, Bilder oder Videos in sozialen Netzwerken, in Foren, in Blogs oder auf Webseiten: die Form oder Quelle der Inhalte spielen keine Rolle, wichtig ist, dass man Zivilcourage zeigt, indem man mögliche illegale Inhalte meldet.

Die Polizei warnt davor, solche illegalen Inhalte weiter zu verschicken. Ein Nutzer,der Missbrauchsmaterial von Minderjährigen begegnet und dieses weiterverbreitet, unterstützt den Missbrauch, und macht sich somit strafbar (L. 16 juillet 2011, Art. 282 à 386). Ausführliche Informationen zu der Gesetzeslage kannst du bei der Präventionsstelle der Polizei erhalten.

Wie meldet man illegale Inhalte?

Begegnet man möglichen illegalen Inhalten im Netz kann man diese selbstverständlich direkt bei der Polizei anzeigen oder auch auf der BEE SECURE Stopline melden, die anonym und vertraulich funktioniert. Es ist wichtig, dass der Nutzer während eines Meldevorgangs auf der BEE SECURE Stopline möglichst detaillierte Informationen über den illegalen Inhalt und dessen Kontext meldet, um die Analyse durch das Team der BEE SECURE Stopline zu ermöglichen. Ein Screenhot ist hilfreich. Erweist sich der Inhalt nach der Analyse als illegal, so wird der Inhalt samt Analyse der Polizei weitergeleitet. Ein Code ermöglicht dem Nutzer den Status seiner Meldung zu verfolgen.

Umgang mit dem Inhalt

Die Begegnung mit illegalen Inhalten im Internet kann verstörend wirken. Sollte dies der Fall sein, rät BEE SECURE dem Betroffenen sich einer erwachsenen Vertrauensperson anzuvertrauen. Die BEE SECURE Helpline (8002-1234), bietet außerdem die Möglichkeit einer anonymen und kostenlosen Beratung.

 

Mehr erfahren:

Wie ich mein Kind im Internet vor illegalen Inhalten schützen kann

Bee filter – um Kinder vor schädlichen Inhalten zu schützen