Linktipps für verregnete Ferientage

rain-455124_1920.jpg

Ganze zwei Monate können Luxemburgs Schüler ihre Ferien genießen. Doch nicht immer spielt das Wetter mit und geplante Aktivitäten an der frischen Luft fallen ins Wasser. BEE SECURE hat deswegen eine Liste mit kinderfreundlichen Webseiten zusammengestellt, die helfen, Langeweile an Regentagen zu vertreiben.

 

Suchmaschinen, Links und das Internet

 

Ein guter Einstieg für Kinder ins Netz ist die deutschsprachige Kinder-Suchmaschine Blindekuh.de. Seit 1997 bietet die Seite eine große Sammlung mit Inhalten speziell für Kinder. Neben Nachrichten Videos und Spielen, die kindgerecht aufbereitet sind gibt es natürlich auch die Möglichkeit, nach speziellen Inhalten zu suchen oder die Zufallsfunktion zu benutzen. BlindeKuh gehört zur Initiative  seitenstark.de, eine Liste kindgerechter Seiten. Ganz ähnlich ist fragFINN.de. Dort werden ebenfalls kindgerechte Seiten gesammelt und eine Suchfunktion bereitgestellt.

 

Auch von BEE SECURE gibt es eine Seite speziell für die Kleinsten, nämlich bee.lu. Dort wird mit der Figur Bibi spielerisch der sichere Umgang mit dem Internet erklärt. Für alle neuen Surfer und Internauten auf jeden Fall einen Klick wert! Als Startseite für Kinder ist meine-startseite.de sehr zu empfehlen – die Seite ist individuell anpassbar und bietet so für jedes Kind etwas.

 

Wenn Kinder selbst eine Webseite basteln wollen, können sie unter Primolo.de erste Schritte tun und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Natürlich gibt es auch viele Kinder-Webseiten auf Französisch, eine Auswahl findet sich unter diesem Link.

 

Lehrreiches

 

Das Internet bietet für Kinder zahlreiche Möglichkeiten, spielerisch das eigene Wissen zu erweitern. So hat die luxemburgische Wissenschaftswebseite science.lu eine eigene Kinder-Sektion, auf der die Themen Universum, Technik, Mensch und Natur erkundet werden können, auf Deutsch wie auf Französisch. Daneben gibt es Tipps für Experimente im eigenen „Labor“. Mehr zum Thema  Natur und Umwelt bietet die Seite des „Haus vun der Natur“ - im Charme der 1990er Jahre bietet die Webseite Links zu „Cyber-Lektüre für Jung und Alt“.

 

Wer die Ferienzeit nutzen will, um die eigenen Kenntnisse in dem einen oder anderen Fach aufzufrischen, kann dies auf oli.lu tun. Die Online-Lernwebseite bietet verschiedene Apps für Rechnen, Französisch, Geografie, usw. Meistens ist sogar eine Online-Korrektur verfügbar, so dass selbstständiges Lernen kein Problem ist. Speziell auf Mathematik zugeschnitten ist mathematic.lu, eine Webseite und App, die vom Unterrichtsministerium entwickelt wurde und mit entsprechendem Login allen Schülern des Landes offensteht. Algodoo nennt sich ein Programm, mit dem die Welt der Physik spielerisch erkundet werden kann.

Über Kinderrechte klärt das Ombuds-Comité fir d’Rechter vum Kand, kurz ORK, auf. Damit auch die kleinsten schon ihre Rechte kennen, gibt es natürlich auch eine kindgerechte Webseite vom ORK.

 

Wer Luxemburgisch üben will oder sich nicht sicher ist, wie ein Wort geschrieben wird, kann im Lëtzebuerger Online Dictionnaire nachschlagen. Das Wörterbuch wird ständig aktualisiert und richtet sich nach den aktuellsten Rechtschreibregeln.

 

Für Jugendliche, die mit dem Gedanken spielen, nach ihrer 1ere bzw. 13e ein Studium zu beginnen, lohnt sich ein Blick auf die Webseite univize.com, die Schüler mit Studierenden verbindet, so dass Fragen gleich aus erster Hand beantwortet werden können. Wer einen Überblick über die österreichische Hochschullandschaft sucht, ist mit studienplattform.at gut beraten, für Deutschland lohnt sich der Blick auf hochschulkompass.de, in Frankreich gibt es die Plattform campusfrance.org und in Belgien empfiehlt sich ein Blick auf studyrama.com.

 

Freizeit

 

Natürlich besteht das Leben nicht nur aus Lernen. Speziell für Kinder gibt es viele Webseiten, die Ideen für die Freizeitgestaltung anbieten. Die Seite petitweb.lu hat nicht nur eine Agenda, auf der Aktivitäten für Kinder gesammelt werden, sondern auch eine eigene Kids-Rubrik, auf der sich Bastelanleitungen, Rezepte, Spiele und natürlich jede Menge Links finden. Empfehlenswert ist auch die Webseite der Kinderzeitschrift GEOlino, die neben den Magazininhalten auch Tipps zum Basteln und Kochen bereitstellt.

 

Auch zum Thema Sport lässt sich im Netz einiges finden. Der Zusammenschluss der Sportvereinigungen für das Grundschulalter, die LASEP, hat eine eigene Rubrik für Kinder, in der nicht nur über kommende Sportveranstaltungen informiert, sondern auch eine Datenbank zu verschiedenen Sportarten geboten wird.

Eine spannende, spielerische Webseite, die zum Herumklicken und Entdecken einlädt, ist wortwusel.net, auf der nicht nur Kinder Stunden verbringen können.

 

Videos

 

Wer keine Lust auf aktives Herumklicken hat, sondern sich eher Filme oder Serien anschauen will, findet auch im Internet genügend Möglichkeiten dazu. Die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben zum Beispiel das gemeinsame Projekt KIKA, auf dessen Webseite sich viele Kinderserien finden. Das ZDF bietet außerdem eine Mediathek seiner Kindersparte ZDF tivi an. Der österreichische ORF hat ebenfalls ein Kinderfernsehen, das okidoki heißt und natürlich auch im Netz vertreten ist.

 

Auch der beliebte Videostreaming-Dienst Netflix hat einen Kinder-Modus, bei dem nur Sendungen angezeigt werden, die für Kinder unter 12 Jahren geeignet sind – neben vielen Zeichentrickserien auch Kinderfilme. Wer sowieso ein Netflix-Abo hat, ist mit dieser Option besser beraten als mit der automatischen Youtube-Wiedergabe, bei der nie sicher ist, welches Video als nächstes angezeigt wird.

 

Wer trotzdem lieber selbst Videos machen will, kann dies auf der Seite trickino.de ausprobieren – die selbst erstellten Filme können dann auch veröffentlicht und so mit Freunden und Bekannten geteilt werden. Ganz ähnlich funktioniert juki.de, wo ebenfalls eigene Filme präsentiert werden können.

 

Für Eltern

 

Eltern, die sich fragen, was sie mit ihren Kindern unternehmen können, finden auf der Kulturwebseite plurio.net eine Übersicht an kulturellen Veranstaltungen, die sich für Kinder eignen. Für Kinder, die Interesse an Natur und Wissenschaften zeigen, finden Eltern unter science-club.lu  bzw. panda-club.lu interessante Veranstaltungen und Hinweise. Wer sich über die zukünftigen Pläne des Unterrichtsministeriums informieren will, kann diese unter zukunft.men.lu finden – dort gibt es eine gute Übersicht über das (zukünftige) luxemburgische Bildungssystem. Zu guter Letzt legen wir Eltern natürlich den regelmäßigen Besuch unserer BEE SECURE Webseite ans Herz. Besuchen Sie uns regelmäßig, wir versorgen Sie mit Nachrichten und Informationen rund um das Thema Internetsicherheit in Luxemburg.

 

Haben Sie selbst tolle Webseiten für Kinder erstellt, die wir hier vorstellen könnten? Schreiben Sie uns einfach, wir freuen uns über jeden Tipp, vor allem natürlich über Seiten/Apps aus Luxemburg!