Seminar "Theatre Play as an internet safety awareness campaign tool"

Seminar "Theatre Play as an internet safety awareness campaign tool"
03-04/05/2018 at Forum Geesseknäppchen, 40, bld. Pierre Dupong, L-1430 Luxembourg.
The seminar will serve as platform for knowledge and experience exchange in the field of internet safety. Sessions with expert trainers and actors as well as workshops will help to share tools and good practices focusing on possibilities of communicating messages in an efficient and attractive way.

Nicht definiert

Weltweit: Kryptotrojaner Petya/Not-Petya legt Behörden und Firmen lahm

Kryptotrojaner Petya hatte bereits im März 2017 von sich Reden gemacht, nun hat er heute wieder in neuer Version zugeschlagen und laut einer Meldung von heise.de und des BSI (Bundesamt für Informationssicherheit) Rechner von Firmen und Behörden in Russland, der Ukraine und anderen europäischen Ländern lahmgelegt.

Auch das 1986 havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl ist von der Attacke betroffen, weshalb die Kontrolle der Radioaktivität dort derzeit manuell stattfindet.

Deutsch

"Love Stories 4.0" - das 2. Dossier ist online: "Perfektes Paar", der äußere Anschein entspricht nicht immer der Realität

Kapitel3_Goldwasglanzt.jpg

Das zweite Themendossier unserer Jahreskampagne 2018-2019, "Love Stories 4.0 – Was ist deine Geschichte?", behandelt das Thema Selbstdarstellung von Paaren im Internet. Was sind die Risiken und Chancen für die Partner? Was passiert nach einer Trennung und wie geht man mit dem dauerhaften digitalen Abdruck der Beziehung um?

"Internet in den Maisons Relais? Sicher!" - Entdecken Sie unseren Ratgeber zum Thema Internetsicherheit in den Maisons Relais

Secure_MR_fr.png

BEE SECURE hat vor Kurzem einen neuen, an Maisons Relais gerichteten Ratgeber zum Thema Internetsicherheit veröffentlicht, mit dem Titel "Internet in der Maison relais? Aber Sicher(er)!". Er bietet Informationen zur Entwicklung eines angemessenen Sicherheitskonzepts für die Internetnutzung in dieser Art von Einrichtungen. 

Studie zeigt: 1300 Kinderfotos bis zum 13. Lebensjahr durch Eltern in sozialen Medien gepostet

selfie-adult-child.jpg

Mit jedem neuen Profilbild, jedem Einkauf bei digitalen Warenhäusern und jeder neu registrierten Email-Adresse wird unser digitaler Fußabdruck im Netz größer. Insbesondere Kinder neigen u.a. durch ihre große Präsenz auf bestimmten Social-Media-Seiten dazu, zu viel von ihrer Persönlichkeit preiszugeben. Das Office of the Children´s Commissioner in England, einer NGO, die sich dem Schutz von Kinderrechten  verschrieben hat, veröffentlichte im November 2018 die Ergebnisse einer Studie, die das Thema Data Collection (Datensammlung) bei Kindern untersucht hat.

Seiten

BEE SECURE RSS abonnieren