Downloads

Besonders Kinder und Jugendliche laden Musik und Filme gerne von Online-Tauschbörsen herunter. Meistens verletzt allein die Bereitstellung der Dateien auf diesen Netzwerken schon das Urheberrecht. Juristisch noch kritischer ist die Tatsache, dass eine von dort heruntergeladene Datei oft automatisch für andere NutzerInnen zum weiteren Download angeboten wird. So wird ein Werk oft hunderttausendfach vervielfältigt, ohne dass sein Urheber dafür entschädigt wird. Illegale Downloads sind eine grobe Urheberrechtsverletzung, die juristisch verfolgt werden kann.

Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man die Finger davon lässt. Mittlerweile gibt es viele Webseiten, auf denen man legal gegen Bezahlung solche Dateien (in Bestqualität und ohne Virus) downloaden kann.