Bilder für die Ewigkeit

Äußerst beliebt und praktisch sind Handykameras, mit denen Fotos schnell gemacht sind und anschließend gleich ins Internet gestellt werden können. Dies sollte jedoch gut überlegt sein, denn mit der Veröffentlichung im Internet, in sozialen Netzwerken z.B., gibt der Urlauber bekannt, dass er nicht zuhause ist. Kriminelle, insbesondere Einbrecher, sind ständig auf der Suche nach solchen Informationen im Internet. Außerdem sollte bedacht werden, dass das Internet nichts vergisst. Suchmaschinen machen das Auffinden von allen möglichen Bildern, Forumbeiträgen oder sonstigen Informationen zu einer Person kinderleicht. Peinlich wird es, wenn zum Beispiel der Personalchef über ein seltsames Foto stolpert.

Themen: