Das ist (k)ein Kinderspiel...

Achten Sie darauf, dass die Spiele Ihrer Kinder deren Alter angemessen sind.

  • Es gibt Richtlinien zur Computerspielklassifizierung wie z.B. das europäische PEGI-System (die Kennzeichnung ist auf Verpackungen von in Europa verkauften Spielen angebracht), oder das deutsche USK-System. Beide Systeme haben eine charakteristische Kennzeichnung für ein empfohlenes Spielalter. Sie sagen jedoch nur etwas aus über den Inhalt des Spiels, treffen dabei keine Aussage über den pädagogischen Wert oder die tatsächliche Spielbarkeit.
  • Das PEGI-System nutzt zusätzlich mehrere Bildsymbole zur Kennzeichnung von problematischen Inhalten (Gewalt, rüde Sprache, Angst, Sex, Drogen, Diskriminierung, Glücksspiel, Online-Spiel).
  • Auch wenn diese Systeme ein minimal empfohlenes Spielalter kennzeichnen, so bedeutet dies nicht, dass sie auch tatsächlich dem genannten Alter angemessen sind. Jeder kennt sein Kind am besten...
  • Nehmen Sie sich die Zeit, die Spiele Ihrer Kinder kennenzulernen. Lassen Sie sich die Spiele von Ihren Kindern erklären oder greifen Sie auf Spiele-Ratgeber zurück. Nur dadurch bekommen Sie einen Eindruck, und können mit Ihren Kindern darüber diskutieren.