Kindgerechte Suchmaschinen

Mit Kindersuchmaschinen surft der Nachwuchs auf der sicheren Seite, denn hier werden ausschließlich kindgerechte Internetseiten in den Resultaten angezeigt. Anstößige und nicht dem Alter entsprechende Inhalte werden gar nicht erst aufgelistet. Gute Kindersuchmaschinen sind zum Beispiel „Blinde Kuh“ (www.blinde-kuh.de), „Frag Finn“ (www.fragfinn.de) oder „Helles Köpfchen“ (www.helles-koepfchen.de). Auch Eltern finden auf den Kinderportalen so manchen guten Rat und Tipps für ein sicheres Surfen im Netz. Auf Französisch bieten www.babygo.fr oder www.takatrouver.net entsprechenden kindgerechten Zugang.