Und die „digitalen Immigranten“?

Bei den Erwachsenen gibt es auch eine große Bandbreite an Online-Aktivitäten, die man unterteilen könnte in Kommunikation, Shopping, Information und Entertainment. Das Senden und Empfangen von privaten E-Mails (ca 85 % der Internet-Nutzer) sowie Recherchen in Suchmaschinen und Webkatalogen erfreuen sich der größten Beliebtheit. Danach kommt die Nutzung von Internetangeboten für Nachrichten aus dem Weltgeschehen.

Einkaufen und up-to-date sein

Online-Shopping ist sehr verbreitet, denn für viele stellt die große Auswahl an Produkten und Dienstleistungen im Internet mittlerweile eine starke Alternative gegenüber dem Besuch von realen Geschäften dar. Zum Einen sehen einige darin eine Zeitersparnis beim Einkaufen, zum Anderen erhoffen sich viele Online-Shopper zudem einen Preisvorteil. Schätzungsweise die Hälfte aller Internet-Nutzer weltweit nutzt Online-Banking-Angebote  und regelt einen Großteil ihrer Bankgeschäfte über das Internet. Doch auch kommunikative Angebote werden ausgiebig genutzt, wie Soziale Netzwerke, Chats, Foren, Blogs sowie auch der Zugriff auf Sportergebnisse oder Job-, Immobilien- und Kontaktbörsen.

Der virtuelle Alltag

Wer einmal einen typischen Online-Tagesverlauf eines durchschittlichen Deutschen in Filmen ansehen möchte, findet unter folgendem Link ein interessantes Projekt basierend auf der Auswertung verschiedener Studien zum Internetnutzungsverhalten in Deutschland: http://wozi.spiegel.de.

 

Themen (new) : 

Erwachsene

Deutsch
Pictogramm: