Urheberrecht: Was ist verboten?

Sobald etwas im Internet veröffentlicht wird, ist es nicht mehr nur für den privaten Gebrauch, sondern kann Millionen von Menschen erreichen und potenziell gewerbliche Zwecke verfolgen. Deshalb darf man Werke, auch wenn man sie legal erworben hat, nicht ins Internet hochladen, und schon gar nicht auf Tauschbörsen zum illegalen Download anbieten. Genauso darf man keine gekauften CDs oder Computerprogramme kopieren, um sie anschließend im großen Rahmen zu verteilen oder sogar zu verkaufen. Wer eine eigene Webseite betreibt, oder sein Internetprofil, Blog, oder ähnliches mit fremden Texten, Fotos, Musik, oder Videos bereichern möchte, muss vorher die ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers einholen. Ansonsten drohen teure Abmahnungen!