Cyberabhängigkeit

  • Man spricht von Cyberabhängigkeit wenn eine Person die Kontrolle über ihre Lust, ihre Bedürfnisse oder die mit Computer und Computerspielen verbrachte Zeit verliert. Oft im Bezug auf Internet, kann diese Abhängigikeit zu sozialen (Schwierigkeiten sich zu integrieren, …), psychischen und physischen (Appetitverlust, reduzierte Muskulatur, fahle Gesichtsfarbe,…) Problemen führen.

  • Man sollte jedoch Missbrauch und Cyberabhängigkeit nicht miteinander verwechseln: Ein Kind das einen Tag im Jahr 6 Stunden mit Freunden spielt ist nicht cyberabhängig!

  • Wie weiß man ob ein Kind betroffen ist? Verschiedene Hinweise können Ihnen helfen:Wenn Sie einige dieser Symptome bei Ihrem Kind erkennen, ist es an der Zeit zu handeln und Ihr Kind mit Ihren Beobachtungen zu konfrontieren. Als Eltern zögern Sie nicht die notwendigen Schritte einzuleiten. Sie können immer bei der BEE SECURE Helpline um Rat fragen.

    • es denkt nur daran, ins Internet zu gehen oder zu spielen
    • es kann nicht nur eine bestimmte Zeit online bleiben ohne sie zu überschreiten
    • es hat Probleme in der Schule, mit seinen Freunden oder seiner Familie
    • es ist nervös, reizbar oder verängstigt, wenn es nicht an den Computer gehen kann
    • es spielt immer mehr und immer länger
    • es vernachhlässigt seine sozialen Kontakte zugunsten von Konsole oder Computer
    • es vernachlässigt seine Körperhygiene
    • es streitet Bermerkungen diesbezüglich ab

 

Themen: