Was können Eltern präventiv gegen Cybermobbing tun?

  • Bringen Sie ihren Kindern frühzeitig bei, keine persönlichen Daten oder allzu private oder intime Informationen zu verbreiten oder zu publizieren. So sind sie schon weniger angreifbar.
  • Machen Sie Mobbing zum Thema in der Familie: So weiß Ihr Kind Situationen, die es am eigenen Leib oder als Zeuge erfährt besser einzuordnen.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind darüber zu reden.
  • Machen Sie ihm klar, dass es sich auf keinen Fall an Mobbingaktionen beteiligen soll.
  • Mit einem guten Passwort kann es böswilligen und missbräuchlichen Übernahmeversuchen seines MSN-Kontos oder seines Profils in einem sozialen Netzwerk vorbeugen.