Helpline Stopline

“Bass de sécher?!”, eine Kampagne über den Einfluss von Bildern auf das Leben von Jugendlichen

Photo No.1 Campagne bass de sécher?!
BEE SECURE

Warum eine solche Aufklärungskampagne

Kinder und Jugendliche, die in der heutigen Welt aufwachsen, kennen kein Leben ohne Internet, Smartphones oder Social Media mehr. Schon von klein auf sehen sie, wie die Medien und Technologien die Selbstdarstellung in Internet auf verschiedene Arten ermöglichen, aber auch, welche Bedeutung die Öffentlichkeit diesen Darstellungen oder digitalen Identitäten beimisst. Erst recht, wenn Geschehnisse im Internet das “echte” Leben beeinflussen.

Nehmen wir als Beispiel jemandem, der die Schule wechseln und sich in psychologische Behandlung begeben muss, nachdem ein Video über ihn oder sie im Netz zirkuliert ist.

Das ist unter Jugendlichen kein Einzelfall.

Oder denken wir an den Chef, der durch eine einfache Internetrecherche entdeckt, dass sich der Bewerber nur eine Woche vor dem Vorstellungsgespräch am “Goldstrand” in Bulgarien hat volllaufen lassen.

Das ist kein Einzelfall.

Denken wir außerdem an die Eltern, die keine zehn Stunden nach der Geburt ein Foto ihres Babys auf Instagram posten. Die Geschichte seines Lebens wird bereits erzählt, bevor das Kind überhaupt die Chance hatte, sie selbst zu gestalten.

Auch dies sind keine Einzelfälle.

Um jegliches Risiko möglichst gering zu halten, müssen Kinder, Jugendliche und auch Eltern wissen, welche Mittel ihnen eine verantwortungsvollen Umgang mit Bildern und Videos ermöglichen.

Eine Botschaft, die aufrütteln soll

Die Frage “bass de sécher??! ” der jährlichen BEE SECURE-Kampagne möchte darauf hinweisen, wie wichtig es ist, zweimal nachzudenken, bevor man ein Foto veröffentlicht oder nicht veröffentlicht. 

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, eine bewusste und verantwortungsvolle Entscheidung treffen zu können, indem man versucht, alle eventuellen Folgen abzuschätzen. Das ist natürlich nicht immer einfach. In diesem Sinne dreht sich die Kampagne um die Frage bass de sécher?! (“bist du sicher?!”). Diese Frage gilt in zahlreichen Situationen, wenn man entscheiden muss: veröffentlichen oder nicht veröffentlichen?

Die Großmutter als Protagonistin der Kampagne

Das ganze Schuljahr über werden die Kernbotschaften der Kampagne unter den Zielgruppen mit Hilfe eines Botschafters verbreitet. Dieser Botschafter ist die Großmutter, eine Persönlichkeit, die häufig die Rolle einer Vertrauensperson spielt und in unseren Geschichten das gute Gewissen verkörpern soll.

Weitere Informationen über die Kampagne.

Die Akteure hinter BEE SECURE

Initiiert von :

Logo partenaire

Durchgeführt von:

Logo partenaire Logo partenaire

In Partnerschaft mit:

Logo partenaire Logo partenaire Logo partenaire

Kofinanziert von:

Logo partenaire