#CHECKYOURFACTS – Glaub nicht alles im Internet!

checkyourfacts.png

BEE SECURE startet heute seine neue jährliche Aufklärungskampagne mit dem Titel „#checkyourfacts - Gleef net alles um Internet !“ zum Thema Desinformation im Netz. 

Fotos ohne Kontext, um die Youth-for-Climate-Demonstrationen in Luxemburg zu illustrieren, falsche Informationen, um die Versammlungen in Hongkong einzuschränken: Desinformation findet man überall in verschiedenster Form. Das Phänomen ist zwar nicht neu, hat aber mit dem Aufkommen der neuen Medien an Tragweite gewonnen.

Warum eine solche Aufklärungskampagne?

Das Hauptziel der neuen Kampagne ist es, ein besseres Verständnis für Quellen, Absichten, Mittel und Ziele der Desinformation zu entwickelnBEE SECURE möchte der breiten Öffentlichkeit richtige Werkzeuge an die Hand geben, damit alle in der Lage sind, Desinformation im Netz zu erkennen und zu berichtigen.

In dieser Hinsicht fordert die Kampagne alle Internetnutzer dazu auf, sich systematisch die folgenden 3 Fragen zu stellen, wenn sie Informationen im Internet sehen:

  1. Wer verbirgt sich hinter der Information?
  2. Ist die Quelle vertrauenswürdig?
  3. Wie wird das Thema von den anderen dargestellt?

Indem man Informationen überprüft, ist man besser informiert und kann Dinge vernünftig mit seinem Umfeld teilen.

Desinformation verstehen – in 1 Minute

Damit die zentrale Botschaft von BEE SECURE so deutlich wie möglich wird und um ganz leicht die Bedeutung und Tragweite der Desinformation zu verstehen, ist jetzt ein neues Video verfügbar: das Video über Desinformation ansehen.

Übrigens ist ein 1. Themendossier mit dem Titel Vom Sinn und Unsinn von (Des-)informationen, das auf wichtige Fragen zum Thema antwortet (Worum geht es? Wo, wie und warum wird es geteilt? usw.), ab sofort ebenfalls verfügbar.

Danke!

Ein großes Dankeschön an unsere Partner, die BEE SECURE und seine Kampagne von nah und fern unterstützen, insbesondere das Zentrum fir politesch Bildung (ZpB), das dieses Jahr unser Hauptpartner ist.

Um alle Details der neuen Kampagne 2019-2020 zu erfahren konsultieren Sie unsere Rubrik zum Thema #checkyourfacts.

Weitere Informationen: