Helpline Stopline
Image formation

LehrerInnen, ErzieherInnen

1 Stunde 30

Jugendliche bewegen sich im Netz: Sie informieren sich, sie kommunizieren und interagieren. Mitunter fehlt Jugendlichen das Gespür wo Grenzen verlaufen. Sexualisierte Grenzüberschreitungen können dabei verschiedene Formen annehmen von verbaler Belästigung bis hin zur Anbahnung von sexuellem Missbrauch.

Im Fokus dieser Onlinefortbildung steht die Begegnung und der Umgang von Jugendlichen mit sexuellen Darstellungen im Netz. Diese Online Fortbildung gibt einen Überblick über Diskrepanzen bezüglich Sexualität in sozialen Medien. Wie und warum kommen Jugendliche mit sexuellen Darstellungen im Netz in Berührung? Neben der Rechtslage in Luxemburg werden auch mögliche Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit sexuellen Darstellungen im Netz beleuchtet.

Wie begegnen mir diese Themen im Schulalltag? Welche Informationsquellen kann ich weitergeben? Was beschäftigt Schüler und wie kann ich sie bei ihrer (sexuellen) Identitätsfindung unterstützen?

Interesse?

Anmelden kann man sich übers Institut de formation de l’éducation nationale (IFEN) oder über enfance.jeunesse.lu.

Die Akteure hinter BEE SECURE

Initiiert von :

Logo partenaire

Durchgeführt von:

Logo partenaire Logo partenaire

In Partnerschaft mit:

Logo partenaire Logo partenaire Logo partenaire

Kofinanziert von:

Logo partenaire