Datendiebstahl: in 6 Schritten schnell reagieren

protect-data-4255479_1920.png

Tactical Tech hat praktische Tipps veröffentlicht, um Ihre personenbezogenen Online-Daten zu schützen, und auf Daten-Diebstahl unmittelbar zu reagieren. BEE SECURE hat die Unterlagen für Sie übersetzt.

Was ist im Falle eines Online-Datenschutzverletzung zu tun?

Ihre personenbezogenen Daten wie z.B. Ihre Logins oder Informationen über Ihre Kreditkarte wurden über Dienste oder auf eine Webseite enthüllt oder gestohlen? Einige Reflexe können sofort angewandt werden. So zum Beispiel:

  1. Ihre Passworte für die von Ihnen am meisten benutzten Konten (E-Mail, Online-Banking, soziale Netzwerke...) ändern.
  2. Die Zwei-Faktoren-Authentifizierung aktivieren, die Sie auch dann noch schützt, wenn ein Hacker Ihr Passwort kennt. 
  3. In dem konkreten Falle eines Diebstahls von Kreditkarten oder Bankdaten, Ihre Bank informieren und sofort Ihre Karte sperren, indem Sie den Service SIX Payment Services unter folgender Nummer anrufen: (+352) 49 10 10 (rund um die Uhr und 7 Tage die Woche erreichbar).
  4. Sprechen Sie mit Ihren Bekannten und Angehörigen darüber, zum Beispiel bei Hacking eines Kontos in sozialen Netzwerken, damit sie fragwürdige Publikationen in Ihrem Profil nicht berücksichtigen und sie blockieren können.
  5. Suchwerkzeuge wie "Firefox Monitor" benutzen, die Sie warnen, wenn Ihre Informationen geleakt wurden. 
  6. Die Webseiten direkt auffordern, Ihre Daten zu löschen und die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) zitieren, damit dies schnell gemacht wird.

Immer wachsam bleiben

Überprüfen Sie regelmäßig die online verfügbaren Daten über Sie. Stellen Sie sich fragen wie: Welche Online-Konten enthalten Daten über mich? Welche Konsequenzen hätte der Diebstahl dieser Daten? Warum sind sie da und ist das wirklich notwendig? Welche Datenschutzbestimmungen gelten auf den Webseiten, auf denen ich personenbezogene Daten preisgebe?

Achten Sie darauf, Ihre Online-Daten regelmäßig "aus dem Verkehr zu ziehen". Fragen Sie sich, ob es wirklich nötig ist, sie zu behalten, und löschen Sie diejenigen, die Sich nicht brauchen. Ansonsten können Sie sie auch herunterladen, damit sie online nicht mehr verfügbar sind.

Zögern Sie nicht, sich mit den Webseiten, die Sie benutzen, in Verbindung zu setzen, um mehr über deren Richtlinien zum personenbezogenen Benutzerdaten-Management zu erfahren. Sie können zum Beispiel vorbringen, dass Sie nirgendwo sehen, wie lange Ihre Daten aufbewahrt werden, und dass diese Information gerne hätten.

Mehr erfahren: