Helpline Stopline

Neuer Ratgeber zu Cyber-Mobbing

Ratgeber liegt offen auf grauem Hintergrund

Jeder kann von Cyber-Mobbing betroffen sein. Als Beitrag zur Prävention dieser Problematik stellt BEE SECURE den neuen Ratgeber zum Thema Cyber-Mobbing in leichter Sprache vor.

Unterschätzte Auswirkungen

Aus dem BEE SECURE Radar 2022 geht hervor, dass Cybermobbing zu den Problemen und Risiken zählt, die Jugendlichen am meisten Sorgen bereiten. Dieser neue Ratgeber erklärt Cybermobbing und stellt den bestehenden Rechtsrahmen vor. Außerdem bringt er das luxemburgische Strafgesetzbuch und die Internationale Kinderrechtskonvention zur Sprache.

An wen richtet sich dieser Ratgeber?

Mit Blick auf Sensibilisierung und Aufklärung erteilt diese Publikation praktische Tipps zum richtigen Vorgehen im Falle von Cybermobbing, und sie richtet sich in erster Linie an Jugendliche. Der Ratgeber ist auch für alle Personen interessant und nützlich, die aus persönlichen Gründen (Eltern, …) oder aus beruflichen Gründen (Lehrer, Erzieher, Polizisten, …) mit Cybermobbing konfrontiert werden.

Laden Sie den Ratgeber„Cyber-Mobbing“ in französischer oder deutscher Sprache herunter.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Damit jeder die Informationen leicht einsehen und nutzen kann, möchte BEE SECURE allen Personen mit einer geistigen Behinderung und ohne danken, die dazu beigetragen haben, diese Texte in leichter Sprache zu verfassen.

Dieser neue Ratgeber ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der Initiative BEE SECURE, vertreten durch den Service national de la jeunesse (SNJ) und die Beratungsstelle KJT, der Polizei von Luxemburg, der Staatsanwaltschaft von Luxemburg und klaro (einem Dienst der APEMH).

Die Akteure hinter BEE SECURE

Initiiert von :

Logo partenaire

Durchgeführt von:

Logo partenaire Logo partenaire

In Partnerschaft mit:

Logo partenaire Logo partenaire Logo partenaire

Kofinanziert von:

Logo partenaire