An alle WIFI-Nutzer/Betreiber: Kritische Sicherheitslücke in WPA2 entdeckt - jetzt patchen!

Im Sicherheitsstandard WPA2 haben Sicherheitsforscher kritische Sicherheitslücken entdeckt, wie verschiedene Quellen (siehe unten) berichten. Bis dato ist noch kein Angriff, der diese Schwachstelle ausnutzt, bekannt. Damit dies so bleibt, wird allen Nutzern bzw. Betreibern von WIFI-Access Points geraten, ihre Geräte auf den neuesten Stand zu bringen (Patches bzw. entsprechende Updates installieren).

 

BEE SECURE rät:

- Patchen Sie ihre Access Points (Ihre "WIFI-Geräte", wie beispielsweise den Router). Fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrem Gerätehersteller nach dem entsprechenden Update/Patch.

Außerdem offenbart diese Schwachstelle, wie wichtig folgende Sicherheitsmaßnahmen grundsätzlich sind:

- Kommunizieren Sie grundsätzlich Ende-zu-Ende verschlüsselt.

- Nutzen Sie immer Sicherheitsstandards wie https, imaps etc.

- Ersetzen Sie alte Geräte, die seitens des Herstellers nicht mehr gepatcht werden (Updates wurden seitens des Herstellers eingestellt).

UPDATE: Auführliche Informationen dazu finden Sie bei CIRCL auf https://circl.lu/pub/tr-50/

UPDATE 2: FritzBox ist im Breitband sicher: https://avm.de/aktuelles/kurz-notiert/2017/wpa2-luecke-fritzbox-am-breitbandanschluss-ist-sicher/

Quelle und weitere Informationen:

 https://www.heise.de/security/meldung/KRACK-Attacke-Forscher-stellen-Ang...

https://www.alexhudson.com/2017/10/15/wpa2-broken-krack-now/